submit e.V. - Studentische Unternehmensberatung aus Magdeburg

Der Weg zur eigenen App und dem eigenen Unternehmen ist nicht schwer

verfasst am 07.07.2013

Wer Apps entwickeln möchte und mit der Idee spielt ein eigenes Unternehmen zu gründen, war vom 07. bis 09. Juni goldrichtig bei einem 3-tägigen Seminar von submit e.V..

In idyllischer Atmosphäre in Blankenburg im Harz lernten die Teilnehmer im Android-Workshop von Norman Peitek die verschiedenen Stufen der App-Entwicklung von der Idee, bis zur fertigen Handy-App. Unterstützt wurden die Ausführungen Peiteks von vielen praktischen Übungen. Ein sichtlich beeindruckter Kevin Lamshöft berichtete danach stolz  „Die App läuft tatsächlich fehlerfrei auf meinem Gerät!“.
Doch nicht nur native Apps standen im Mittelpunkt, sondern auch die Facebook-API. Vorstandsvorsitzender Malte Müns zeigte Lösungen und Tricks zur Implementierung der Schnittstelle auf.

img_4686.jpg

Und weil die Entwicklung von Apps idealerweise einen rechtlichen Rahmen benötigt, erhielten die Teilnehmer in einem weiteren Vortrag von Kevin Lamshöft und Max Begenau die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte zur Gründung einer GbR näher erläutert.

In Form eines Ideenworkshops suchten Florian Ludwig und Christian Steusloff nach Motiven für neue Werbematerialien unter anderem sogenannte RollUps, ausziehbare Banner, die den Verein bewerben und neue Mitglieder ansprechen sollen.

Neben den Vorträgen durfte jedoch auch das Wir-Gefühl nicht zu kurz kommen und so hieß es klettern an der Naturfelswand inklusive Abseilen mit Talblick.

img_4479_0.jpg

Die Teilnehmer waren von dem Programm überzeugt, so dass es wohl auch im nächsten Jahr eine Seminarreihe für Mitglieder von submit e.V. geben wird.


Neuen Kommentar schreiben